Die Amphetaminbehandlung verhaltensaufflliger Kinder von 1937 bis in die 70er Jahre in Amerika unter besonderer Bercksichtung der Substanz Methylphenidat ( Ritalin)

Die Substanz Methylphenidat wurde unter dem Handelsnamen Ritalin vor 50 Jahren auf den Markt gebracht. Ende der 50er Jahre wurde sie bei der Behandlung des Aufmerksamkeitsdefizits (ADHS) bei Kindern erstmalig eingesetzt. ber kaum eine andere Substanz wurde seit den 90er Jahren so heftig in der breiten ffentlichkeit diskutiert. Kaum eine andere Substanz spaltet die Lager so sehr, dass man fast von einer Art Glaubenskrieg zwischen den Gegnern und Befrwortern des Methylphenidats sprechen kann. Wie waren die Reaktionen in den Anfngen auf dieser Substanz? Wie wurde die Substanz in der kinder- und jugendpsychiatrischen Fachliteratur geprft und beurteilt? Wurde sie auch in der damaligen Zeit schon kontrovers diskutiert? Wie waren die Bedingungen zur Behandlung verhaltensaufflliger Kinder vor 50 Jahren? Wie kam es, dass eine Substanz, die ursprnglich fr leichte Depressionen bei Erwachsenen, bzw. dem lteren Menschen entwickelt wurde, in den Vereinigten Staaten in den 60er Jahren einen Siegeszug bei der Behandlung verhaltensaufflliger Kinder antrat, der dann in den 70er Jahren auch in Deutschland Einzug hielt?

Kategorien: Therapie

---

Kategorien: Therapy

Typ:---
Autor:Svea Daniela Schmutz, Universit?t Freiburg, 2004
Quelle:http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/1654/
Jahr:2004
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---