ADHS im Erwachsenenalter - Stichprobe einer Spezialsprechstunde

Die Untersuchung der 40 Patienten mit einer ADHS im Erwachsenenalter und der Vergleich der Daten mit anderen Studien zu diesem Thema zeigen, dass das Freiburger Kollektiv in vielen Gesichtspunkten sich in das Bild einfgt, welches die Erkenntnisse der letzten Jahre gezeichnet haben. Dazu zhlt die Hufigkeitsverteilung der Subtypen: Der kombinierte Subtyp ist der hufigste, gefolgt von dem unaufmerksamen (unterteilt in rein unaufmerksamen und unaufmerksam- anamnestisch kombiniertem Subtyp) und dem hyperaktiv- impulsiven. Ein weiterer Punkt in dieser Studie ist die Schweregradeinteilung der Kernsymptome einer ADHS (Unaufmerksamkeit, Hyperaktivitt und Impulsivitt) und der Beeintrchtigung durch die ADHS. Hierber lassen sich Zusammenhnge mit den demographischen Daten und mit den psychiatrischen Komorbiditten aufzeigen. Die Komponenten Hyperaktivitt und Hyperaktivitt- Impulsivitt erwiesen sich als relevant fr die Komorbiditt des Substanzmissbrauchs/ der Abhngigkeit und in Bezug auf die erhaltenen Behandlungen (ambulant, stationr). Der Faktor der Unaufmerksamkeit spielt eine Rolle bei der Art und Dauer einer ambulanten Behandlung und der Berufsausbildung.

Kategorien: ADHS bei Erwachsenen

---

Kategorien: ADHD in adults

Typ:---
Autor:Hannah Christin Schmalzried, 2005
Quelle: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/3027/
Jahr:2005
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---