Alkoholmissbrauch und -abhngigkeit im Kindes- und Jugendalter

Erhhter Alkoholkonsum ist mit einer Vielzahl krperlicher und psychischer Strungen assoziiert und beinhaltet v.a. bei Kindern und Jugendlichen groe Risiken fr deren weitere Entwicklung. Diese sind aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Hirnreifung besonders gefhrdet. Deutschland gilt als Hochkonsumland mit einem weitgehend liberalen Umgang mit Alkohol; etwa 10Mio. Personen zeigen ein zumindest problematisches Konsumverhalten. Besondere Aufmerksamkeit kam in vergangenen Jahren dem Umgang mit Alkohol bei Kindern und Jugendlichen zu. Alkohol ist die am weitesten verbreitetepsychoaktive Substanz, auch bei unter 16-Jhrigen. Hoher Alkoholkonsum im Kindes- und Jugendalter ist mit einem hohen Risiko der Abhngigkeitsentwicklung sowie krperlicher, psychischer und psychosozialer Folgeschden verbunden. Die Rate von Suiziden bzw. Suizidversuchen ist bei Jugendlichen mit erhhtem Alkoholkonsum um das 3- bis 4-Fache erhht. Aufgrund vielfltiger, mglicherweise persistierender Alkoholeffekte auf die Hirnentwicklung kommt primrprventiven Manahmen entscheidende Bedeutung zu, um Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Alkohol zu vermitteln.

Kategorien: Komorbiditäten, Sucht

---

Kategorien: Comorbidities, Addiction

Typ:---
Autor:O.?Pogarell, E.?Karamatskos?& G.?Koller
Quelle:Monatsschrift Kinderheilkunde 1 ? 2010
Jahr:2010
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---