Dissoziale Persnlichkeitsstrung

Sozial strendes Verhalten gewinnt klinische Relevanz, wenn es auf einem tief greifenden, frh beginnenden und berdauernden Muster psychopathologisch relevanter Persnlichkeits eigen schaften grndet. Bei der Klassifikation solcher Eigenschaften wird jedoch unter schiedlich vorgegangen, weshalb zwischen der ICD-10-Diagnose der dissozialen und der DSM-IV-Diagnose der antisozialen Persnlichkeitsstrung so wie der Psychopathy unterschieden werden muss. Unser Wissen ber die biologische Basis antisozialer Verhaltensstile umfasst Befunde aus der Genetik, Transmitterforschung, strukturellen bzw. funktionellen Bildgebung so wie der Neuro- und Psychophysiologie. Psychosoziale Risikofaktoren stellen elterliche Zurckweisung und Vernachlssigung, instabile Beziehungen sowie Misshandlungen dar. Effiziente psychotherapeutische Behandlungsanstze sind vor allem kognitiv-behavioral. Die pharmakologische Behandlung erfolgt weitgehend off-label.

Kategorien: Komorbiditäten, Störung des Sozialverhaltens, Persönlichkeitsstörungen

Typ:---
Autor:E. Habermeyer & S. C. Herpertz
Quelle:Der Nervenarzt 5 ? 2006
Jahr:2006
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---