Homöopathische Behandlung von hyperaktiven Kindern: Ergebnisse einer randomisierten, placebo-kontrollierten Doppelblindstudie mit Crossover

In der Jahren 2001 bis 2005 wurde an der Universität Bern von einem interdisziplinären Studienteam eine wissenschaftlich rigorose Studie mit homöopathischer Behandlung von 62 ADS-Kindern durchgeführt. Das Studiendesign umfasste eine offene Screeningphase, in der das bestpassende homöopathische Arzneimittel bestimmt werden musste, danach eine doppelblinde Crossover-Studie und schliesslich eine offene Langzeitbehandlung von durchschnittlich 19 Monaten Dauer. In der Screening-Phase sank der Conners Global Index (CGI) von 19 auf 8 Punkte (p=0.0001), und der Vergleich der neuropsychologischen Untersuchungen zwischen Beginn und Ende der Screening-Phase zeigte hochsignifikante Besserungen des ganzheitlichen visuellen Erkennens, der Impulsivität und der geteilten Aufmerksamkeit (p=0.0001). In der Crossover-Studie konnte trotz einem starken Carryover Effekt ein signifikanter Unterschied zwischen Placebo und Verum festgestellt werden (1,67 CGI-Punkte, p=0.0479).

Kategorien: Therapie, Medikamente

---

Kategorien: Therapy, Drugs

Typ:---
Autor:Frei, Everts, von Ammon et al,
Quelle:Zeitschrift für klassische Homöopathie, 2006; 50:5-12 (Download 7)
Jahr:2006
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---