Kognitive und psychosoziale Faktoren bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Lese-Rechtschreibstörung

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und die Lese-Rechtschreibstörung gehören zu den meist diagnostizierten Entwicklungsstörungen der Kindheit. 8-10 % aller Schulkinder sind von einer Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und 4-7 % sind von einer Lese-Rechtschreibstörung betroffen. Eltern, Erzieher und Lehrer klagen seit Jahren über die Schwierigkeiten im Umgang mit den betroffenen Kindern. Nicht nur die Urteile der Eltern, Erzieher und Lehrer, sondern auch diagnostische Merkmale weisen auf die auffallende Ähnlichkeit in der Symptomatik der Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und der Lese-Rechtschreibstörung hin. Ein Beitrag, mögliche Zusammenhänge zwischen diesen beiden Störungen des Kinder- und Jugendalters zu klären, soll diese Arbeit sein. Das Thema ist, wie zu demonstrieren sein wird, hochbrisant. Im Kontrast hierzu steht allerdings eine relativ geringe Anzahl vor allem deutschsprachiger Veröffentlichungen zu diesem Thema.

Kategorien: Komorbiditäten, Teilleistungsstörungen

Kognitive and social factors at children with ADHD and Dyslexia

Three groups of 20 children have been analysed. In children with ADHDS we found for example a higher rate of aggressivity. In dyslexic children we found for example showed less self-esteem. No significant differences regarding the cognitive factors.

Kategorien: Comorbidities, Learning disorders

Typ:Dissertation
Autor:Regina-Maria Beyer, 2005
Quelle:http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/volltexte/2006/1893/
Jahr:2005
Keywords (deutsch):ADHS, LRS, Kinderpsychiatrie, Jugendpsychiatrie
Keywords (englisch):ADHDS, Dyslexia, Children
DOI:---