Medikamentierte Wut - Wie Jungen mit einer AD(H)S um Selbstkontrolle ringen

Moderne Gesellschaften propagieren eine Selbstkontrolle, die zu einer Spontaneitt integrierenden Selbstfrsorge ermigt ist. Deren Erwerb verlangt Kindern und Jugendlichen die Bewltigung von Widersprchen ab: In einer auf Zerstreuung angelegten Konsumkultur sollen sie sich konzentrieren, in einer Kultur, die dem Erfolg huldigt, sollen ihnen Enttuschungen nichts ausmachen. Vor allem Jungen haben damit aber Probleme. Sie erwerben nur schwer die emotionale Kompetenz, aggressive Erregungen, die sie infolge von Enttuschungen erleben, gleichermaen zweckdienlich wie sozial vertrglich zu regulieren. Fehlt ihnen diese Kompetenz, dann erleben sie eine blinde Wut, der sie sich wie einer Naturgewalt gegenber ausgeliefert fhlen.

Kategorien: ADHS bei Kindern, Therapie, Medikamente

---

Kategorien: ADHD in children, Therapy, Drugs

Typ:---
Autor:R. Haubl
Quelle:Forum Psychoanal (2009) 25:255?268
Jahr:2009
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---