Mentalisierung und externalisierende Verhaltensstrungen in der Adoleszenz

In dem vorliegenden Beitrag wird zunchst die klinische Theorie der Mentalisierung erlutert und dann mit den Forschungsergebnissen zu externalisierenden Verhaltensstrungen im Feld der theory of mind und zur sozialen Informationsverarbeitung verbunden. Es zeigt sich, dass je nach Ausprgung proaktiver bzw. reaktiver Aggressivitt unterschiedliche Defizite der sozialen Kognition dokumentiert werden. Allerdings ist die Lebensphase der Adoleszenz trotz der mageblichen Vernderung der sozialen Kognition, die auch neurobiologisch belegt ist, bislang wenig untersucht worden. Daher wird eine Analyse von zwei Studien vorgestellt, die Mentalisierungsfhigkeiten von sptadoleszenten Gewaltttern mit den reflexiven Fhigkeiten einer Kontrollgruppe vergleichen.

Kategorien: Komorbiditäten, Störung des Sozialverhaltens

---

Kategorien: Comorbidities, Conduct disorder

Typ:---
Autor:---
Quelle:Psychotherapeut?2010 ? 55:312-320
Jahr:2010
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---