Schnelle Augenbewegungen und visuelle Fixation bei Kindern mit ADHS

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gehört zu den bedeutendsten psychiatrischen Störungen des Kindes- und Jugendalters. Aufgezeigt wird, wie moderne Blickbewegungssysteme helfen, die neurokognitiven Grundlagen der ADHS weitergehend zu erforschen. Exemplarisch wird eine Studie vorgestellt, die kompensatorische Effekte einer Stimulanzien-Medikation auf Fähigkeiten der exekutiven Kontrolle von Kindern mit ADHS untersucht. Dazu wurden 11 medikamentös behandelte Kinder mit ADHS im Alter zwischen 7 und 11 Jahren und 21 gesunde Kontrollkinder in einer Zeitreproduktions- und einer Augenbewegungsaufgabe getestet, die entweder eine aktive Inhibition oder eine Ausführung von Prosakkaden erforderte. Beide Gruppen zeigten vergleichbar präzise und interferenzstabile Zeitreproduktionen sowie eine vergleichbare Anzahl, Latenz, Amplitude und Dauer von Prosakkaden. Die Ergebnisse lassen eine weitgehende pharmakologische Kompensation von Auffälligkeiten der exekutiven Kontrolle vermuten. Jedoch konnte für Kinder mit ADHS unter Medikamenteneinfluss (im Vergleich zu gesunden Kindern) eine signifikant erhöhte Spitzengeschwindigkeit von Prosakkaden beobachtet werden, die einen diagnostisch relevanten Augenbewegungs-Parameter darstellen könnte.

Kategorien: ADHS bei Kindern

Saccadic eye movements and visual fixation in children with ADHD

Attention deficit hyperactivity disorder (ADHD) is a prevalent developmental disorder,which is characterized by symptoms of impulsiveness, hyperactivity, and/or inattention. The neurobiological foundations of this disorder are still a matter of debate. Here, we discuss important implications of modern eye-tracking systems in ADHD research. In addition, we report a dual-task study, investigating the ability of time-reproduction (interval timing), prosaccade inhibition, and prosaccade initiation in healthy control children and in medicated children with a diagnosis of ADHD. The results showed comparable abilities in the two groups with regards to precise timereproduction, active inhibition, and initiation of prosaccades. In addition, our data revealed a comparable number, latency, amplitude, and duration of prosaccades in medicated ADHD children and in control subjects. The data suggest that ADHD medication is effective at compensating for deficits in executive control. However, compared to unmedicated healthy control subjects medicated children demonstrated accelerated peak velocities in trials requiring a prosaccade to peripheral targets, indicating changes in brainstem processing. Precise measurement of peak velocities might be useful to further improve the diagnosis of ADHD.

Kategorien: ADHD in children

Typ:Originalarbeit
Autor:K. Folta & C. M?hler
Quelle:Kindheit und Entwicklung, 20 (1), 21 ? 30
Jahr:2011
Keywords (deutsch):ADHS, exekutive Funktionen, Intervallzeitscha?tzung, Blickbewegungsregistrierung
Keywords (englisch):ADHD, executive functions, interval timing, eye tracking
DOI:---