Wenn man sich schon in die Praxis begibt

Dreis÷rner (2006) vergleicht zwei Behandlungsmaßnahmen (THOP von Döpfner et al., 1998; Aufmerksamkeitstraining nach Lauth & Schlottke, 2002) für hyperkinetische Kinder unter Praxisbedingungen. Es soll herausgefunden werden, ob die Programme unter suboptimalen Bedingungen wirksam sind. Dieser Versuch schlägt aus mehreren Gründen fehl. Die Behandlung wird beim Aufmerksamkeitstraining nicht den verbindlichen Vorgaben des Programms entsprechend durchgeführt, eine Zufallszuweisung zu beiden Versuchsbedingungen ist nicht gegeben, die Behandlungserfolge beim THOP sind durch massive Einflüsse einer Pharmakotherapie mitbedingt. Das Design genügt nicht den Ansprüchen an den Praxistest, den der Autor vornehmen will. Vorschläge für eine angemessenere Evaluation erfolgen.

Kategorien: Therapie, Psychotherapie

If one moves into the practical field

Dreis÷rner (2006) compares two methods of intervention for children with hyperkinetic disorders under field conditions (THOP by D÷pfner et al., 1998; attention training by Lauth & Schlottke, 2002). The stated aim of this study was to discover whether the interventions were effective under suboptimal conditions. The attempt failed for various reasons. First of all, participants were not randomly assigned to the two conditions. The "attention training" was not carried out according to the manual and the effects achieved in the THOP group were partly influenced by a medication given at the same time. Finally, the study design did not meet the requirements for the type of field test the author intended to conduct. Suggestions for a more appropriate form of evaluation are discussed.

Kategorien: Therapy, Psychotherapy

Typ:Originalarbeit
Autor:G. W. Lauth & P. F. Schlottke
Quelle:Kindheit und Entwicklung 16 (3), 152 – 157
Jahr:2007
Keywords (deutsch):THOP, Aufmerksamkeitstraining nach Lauth & Schlottke, Aufmerksamkeitsstörungen, hyperkinetische Störungen, kognitive Verhaltenstherapie
Keywords (englisch):THOP, attention training by Lauth & Schlottke, attention deficit disorder, hyperkinetic disorders, cognitive behavior
DOI:---