Wirksamkeit von schulbasierten Gruppeninterventionen zur Depressionsprvention

Fnf bis zehn Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland leiden an depressiven Symptomen. Chronische Depressionen gehen regelmig mit ersten Erkrankungssymptomen im Kindes- und Jugendalter einher. Der frhen Prvention depressiver Strungen kommt folglich eine hohe Bedeutung zu. Wir untersuchten die Wirksamkeit nichtpharmakologischer schulbasierter Gruppeninterventionen zur Depressionsprvention anhand eines systematischen Literaturreviews. Signifikante Verbesserungen depressiver Strungen konnten in 61 Prozent der eingeschlossenen Studien festgestellt werden. Aufgrund der Heterogenitt von Studiendurchfhrung und -design knnen keine eindeutigen Aussagen abgeleitet werden, welche Faktoren zu einem Erfolg oder Misserfolg der Programme beitragen. Eine flchendeckende Umsetzung erscheint aufgrund der offenen Fragen zur optimalen Ausgestaltung verfrht.

Kategorien: Komorbiditäten, Affektive Störungen

---

Kategorien: Comorbidities, Mood disorders

Typ:---
Autor:A. M. Passon, A. Gerber & M. Schr?er-G?nther
Quelle:Kindheit und Entwicklung, 20 (4), 236 ? 246
Jahr:2011
Keywords (deutsch):---
Keywords (englisch):---
DOI:---