Mehr als Anfälle und Antiepileptika. Komorbiditäten bei Epilepsien

Mehrfachbehinderungen kommen in der neuropädiatrischen Tätigkeit häufig vor; dabei steht nicht immer die Epilepsie im Vordergrund. Entwicklungsverzögerungen, kognitive Probleme und geistige Behinderungen können bei den verschiedenen Epilepsiesyndromen in unterschiedlichem Ausmaß auftreten. Patienten mit Verhaltensstörungen wie Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität oder psychiatrischen Erkrankungen (z. B. Autismus und autistische Züge) sind therapeutisch besonders herausfordernd. Bewegungsstörungen können in Form der Zerebralparese mit Epilepsie in Erscheinung treten; die Ursache der Epilepsie kann mit Bewegungsstörungen, die der Bewegungsstörungen mit einer Epilepsie assoziiert sein. Syndromale Erkrankungen und Stoffwechselkrankheiten mit Epilepsie müssen zunächst ätiopathogenetisch diagnostiziert werden, um Betroffene und Angehörige unterstützen zu können. Progrediente Hirnerkrankungen und schwere Behinderungen erfordern oft palliativmedizinische Konzepte. In allen diesen Situationen bedarf es eines multidisziplinären Teams von spezialisierten Ärzten, Pflegenden, Therapeuten, Sozial- und Sonderpädagogen, um den Patienten und ihren Familien die optimale Behandlung mit dem Ziel einer hohen Lebensqualität zu ermöglichen.

Kategorien: Komorbiditäten

More than seizures and antiepileptics. Comorbidities in epilepsy

Severe disabilities and multiple comorbidities in patients are frequently encountered problems for neuropediatricians. Mental retardation, cognitive problems and intellectual disability of varying degrees are frequent comorbidities in various epilepsy syndromes. Patients with epilepsy and behavioral problems, such as attention deficits and hyperactivity as well as children with autism and autistic features are difficult to treat. Movement disorders, such as cerebral palsy can occur together with epilepsy. Epilepsy and movement disorders can be symptoms of a common underlying disorder. The investigation of syndromal disorders and metabolic diseases with epilepsy as one of multiple symptoms requires specific diagnostic procedures. Patients and their families need specific support once these mostly incurable diseases have been diagnosed. Children with progressive neurological diseases and severe disabilities often need specialized palliative care. In all these situations a multidisciplinary team, including physicians, nurses and specialists from various therapeutic disciplines is necessary to provide the specialized care the patients and families need to attain a good quality of life.

Kategorien: Comorbidities

Typ:Übersichtsarbeit
Autor:S. von Spiczak, U. Stephani
Quelle:Zeitschrift für Epileptologie, 2014
Jahr:2014
Keywords (deutsch):Entwicklungsstörungen des Kindes, Kognitive Störungen, Anfälle, Interdisziplinäres Gesundheitsteam, Lebensqualität
Keywords (englisch):Child developmental disorders, Cognitive disorders, Seizures, Interdisciplinary health team, Quality of life
DOI:10.1007/s10309-013-0355-x