Methylphenidattherapie bei epilepsiekranken Kindern. Ergebnisse einer doppelblinden Anwendungsbeobachtung

Effektivität und Sicherheit von Methylphenidat (MPH) bei Kindern mit Epilepsie und Aufmerksamkeitsstörungen werden untersucht, da MPH mit einer Anfallsaggravierung in Verbindung gebracht wird. Patienten und Methode: Das Patientenkollektiv umfasste 65 Kinder, 50 mit Epilepsie, 15 mit pathologischem Elektroenzephalogramm (EEG) und/oder Gelegenheitsanfällen. Das durchschnittliche Alter der Studienteilnehmer betrug 9,3 Jahre. Die Kinder erhielten im Rahmen einer doppelblinden standardisierten Anwendungsbeobachtung über 5 Wochen MPH (hoch- gegen niedrig-dosiert) vs. Placebo. Vor Beginn und im Verlauf wurden Conners‘ Rating Scale, Lehrer-Fragebogen (von Steinhausen), Zahlendurchstreich-, „Alertness“- und Wahlreaktionstest „go/no go“ durchgeführt, ebenso ein wöchentliches EEG und eine Anfallserfassung. Ergebnisse: Bei Kindern mit Epilepsie fand sich in 76% der Fälle eine signifikante Verbesserung der Aufmerksamkeit und Impulsivität. Kinder mit einem Intelligenzquotienten (IQ)

Kategorien: Komorbiditäten, Therapie, Medikamente

Methylphenidate therapy for children with epilepsy. Results of a double blinded observational study

The efficacy and safety of methylphenidate (MPH) in children with epilepsy and attention deficit disorder (ADHS) were evaluated because MPH is thought to be associated with seizure aggravation. Patients and methods: The patient collective included 65 children, 50 with epilepsy and 15 with pathological symptoms in the electroencephalogram (EEG) and/or occasional convulsions. The average age was 9.3 years. In a double blind standardized trial the patients received MPH (high against low dose) versus placebo over a period of 5 weeks. Before and during the study Conners’ rating scale, a questionnaire for teachers, pencil and paper test, alertness and go/no go tests from the TAP (transl. test battery for attention testing) were performed as well as a weekly EEG and evaluation of seizures. Results: In children with epilepsy a significant improvement of attention and impulsivity was found with MPH (76% of cases). Children with an IQ

Kategorien: Comorbidities, Therapy, Drugs

Typ:Originalarbeit
Autor:W. Christ, H. Mayer & A. Wiemer-Kruel
Quelle:Monatsschrift Kinderheilkunde 2013 · 161:720–726
Jahr:2013
Keywords (deutsch):Aufmerksamkeitsstörung, Verhalten, Elektroenzephalographie, Psychologische Tests, Krampfanfälle
Keywords (englisch):Attention deficit disorder, Behavior, Electroencephalography, Psychological tests, Seizures
DOI:---